Friedrich Wilhelm III., König von Preußen an Carl Maria von Weber in Dresden (Entwurf)
Berlin, Mittwoch, 17. April 1816

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

An den Director der Oper und Kapellmeister
Herrn Frhℓ. von Weber zu Prag.

Ab mit der großen
goldenen Medaille d. 20.

Ich habe die zum Gedächtniß der Schlacht bey Belle Alliance und Waterloo von Ihnen componirte Cantate mit Wohlgefallen aufgenommen und übersende laße Ihnen, den guten Sinn von welchem solche ausgegangen ist, schätzend, zur Bezeigung Meines Dankes die beykommende die große goldene Medaille als ein Andenken. übersenden In sofern es, wenn Sie sonst Veranlassung haben, Ob Sie eine Reise nach Berlin zu unternehmen wollen, angeht um daß Sie diese Cantate hieselbst am 18ten Juny d. J. auf- hier aufzuführen, wollen stelle Ich Ihnen lediglich anheim, darüber kann Ich, wenngleich Ich den wohlthätigen Zweck, welchen Sie damit verbinden, anerkenne, unmittelbar nicht bestimmen, und Ihnen nur und überlassen Ihnen für diesen Fall, deshalb mit dem General Intendanten der Schauspiele Cammerherr Grafen von Brühl darüber zu communicirenT.

ZaV.
Albrecht.

Apparat

Incipit

Ich habe die zum Gedächtniß der Schlacht bey Belle-Alliance

Generalvermerk

Antwortentwurf auf Eingabe Webers vom 9. April 1816

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Frank Ziegler; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Geheimes Staatsarchiv – Preußischer Kulturbesitz (D-Bga)
    Signatur: PK (HA I, Rep. 89, Civil Cabinett, Nr. 20981, fol. 6r/v)

    Quellenbeschreibung

    • Entwurfs-Diktat von Schreiberhand, abgezeichnet von Kabinettsrat Albrecht, auf der Rückseite von Webers Brief vom 9. April 1816

Textkonstitution

  • „übersende“durchgestrichen
  • „laße“über der Zeile hinzugefügt
  • „den guten Sinn von welchem solche ausgegangen ist, schätzend“durchgestrichen
  • „zur Bezeigung Meines Dankes“über der Zeile hinzugefügt
  • „die große goldene“am Rand hinzugefügt
  • „als ein Andenken“durchgestrichen
  • „übersenden“über der Zeile hinzugefügt
  • „In sofern es,“durchgestrichen
  • „wenn Sie sonst Veranlassung haben“durchgestrichen
  • „Ob Sie“über der Zeile hinzugefügt
  • „zu“durchgestrichen
  • „wollen“über der Zeile hinzugefügt
  • „angeht“durchgestrichen
  • „um“am Rand hinzugefügt
  • „daß Sie“durchgestrichen
  • „hie“durchgestrichen
  • „am 18ten Juny d. J.“über der Zeile hinzugefügt
  • „auf-“durchgestrichen
  • „hier aufzu“am Rand hinzugefügt
  • wollen stelle Ich Ihnen lediglich anheim“über der Zeile hinzugefügt
  • „wollen“durchgestrichen
  • „darüber kann Ich, wenngleich Ich den wohlthätigen Zweck, welchen Sie damit verbinden, anerkenne, unmittelbar nicht bestimmen, und Ihnen nur“durchgestrichen
  • „und“über der Zeile hinzugefügt
  • „n“durchgestrichen
  • „Ihnen für diesen Fall“über der Zeile hinzugefügt
  • „darüber“am Rand hinzugefügt

Einzelstellenerläuterung

  • ZaV.Abk. von „Zur allerhöchsten Veranlassung“.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.