Beer, Wilhelm

Back

Basic data

  1. Beer, Wilhelm Wolff
  2. Beer, Wolff Alternative Names
  3. January 4, 1797 in Berlin
  4. March 27, 1850 in Berlin
  5. Bankier, Fabrikant, Astronom, Politiker
  6. Berlin

Iconography

(Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn von Jacob Hertz Beer und seiner Frau Amalie; Bruder von Giacomo Meyerbeer, Heinrich und Michael Beer; im Familienkreis Wolff genannt
  • 1812 bis 1831 Mitglied der Berliner Singakademie (Bass)
  • 1813 bis 1815 Teilnahme an den Befreiungskriegen
  • ab ca. 1818 in den väterlichen Zuckerfabriken in Berlin sowie im Bankhaus tätig, übernahm nach dem Tod des Vaters deren Leitung (verkaufte lediglich die väterliche Zuckerfabrik in Görz)
  • 13. September 1818 Heirat mit Doris Schlesinger, die das gemeinsame Haus der Berliner Gesellschaft mit beliebten Teestunden öffnete
  • beherbergte Weber und seine Frau bei ihrem Berlin-Aufenthalt 1821 in seinem Quartier Behrenstraße 34
  • trat nach dem Tod des Vaters auch dessen Nachfolge im Direktorium des Königsstädtischen Theaters an
  • nach Webers Tod Kontakt mit Caroline und Vermittler zwischen der Witwe und seinem Bruder Giacomo wegen der geplanten Vollendung des Operntorsos Die drei Pintos
  • 1828 bis 1841 astronomische Forschungen und darauf basierend wissenschaftliche Publikationen (besonders über Mars und Mond) gemeinsam mit Johann Heinrich Mädler; besaß eine private Sternwarte in der Beerschen Villa im Tiergarten
  • ab den 1840er Jahren politischer Publizist, 1849 Wahl in die 1. Kammer des preußischen Parlaments

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.