Ambrosius Kühnel to Klaviermeister Weber in Amorbach
Leipzig, Monday, August 19, 1805

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Weber, Klaviermeister bey Ihro Durchlaucht der Frau Erbprinzeß zu Leiningen, in Amorbach bey Miltenberg a/m.

Ihre Bekanntschaft ist uns angenehm. Harmoniesachen finden ihr Publikum, obgl. kein großes; nur dürfen sie nicht zu stark besetzt seyn. Sind es arrangirte Stücke, so müssen sie von solchen Compositionen arrangirt seyn, die schon ein grosses Publikum haben. Hauptsächlich wünschten wir, daß Sie darauf Rüksicht nähmen, damit dergl. Sachen von preuß. und sächs. Regimentern zu brauchen wären. In Oranienburg ist ein solches Journal fürs Militair erschienen. […]

Was Sie von Ihren orig. Kompos. für Klav. etc. zum Stich passend finden, senden Sie auch ein […]

Editorial

Summary

an den Klaviermeister der Erbprinzessin von Leiningen in Amorbach, dem er den Verlag von Arrangements für Harmoniemusik zusagt, wenn sie nicht zu stark besetzt seien, am besten Bearbeitungen bekannter Werke; er könne auch eigene originale Klavierkompositionen einsenden

Incipit

Ihre Bekanntschaft ist uns angenehm. Harmoniesachen finden

Responsibilities

Tradition

  • Text Source: Frankfurt a. M. (D), C. F. Peters Musikverlag, Archiv (D-Fmp)
    Shelf mark: Kopierbuch 1804–1806, S. 443

        XML

        If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.