Ludwig I., König von Bayern

Back

Basic data

  1. Ludwig Karl August, Prinz von Bayern Alternative Names
  2. August 25, 1786 in Straßburg
  3. February 29, 1868 in Nizza
  4. König von Bayern
  5. München, Innsbruck, Salzburg, Würzburg, Aschaffenburg

Iconography

(Source: Wikimedia)
(Source: Wikimedia)
Crown Prince Ludwig, 1807 by Angelica Kauffman (Source: Wikimedia)
Ludwig I of Bavaria, c. 1830 (Source: Wikimedia)
Ludwig I of Bavaria, c. 1860 (Source: Wikimedia)
Arms of the Kingdom of Bavaria in 1835. (Source: Wikimedia)
Bavaria with Ruhmeshalle in Munich. (Source: Wikimedia)
Ludwig I of Bavaria, a monument in the Walhalla (Source: Wikimedia)
Greater Royal Coat of Arms of King Ludwig I of Bavaria (Source: Wikimedia)
Bildnis des Ludwig, König von Bayern, Karl Barth - 1831 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Ludwig I., König von Bayern, Josef Axmann - 1826/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig I., König von Bayern, 1801/1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig August, Kronprinz von Bayern, Johann Jakob Lips - 1817/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig August, Kronprinz von Bayern, Johann Jakob Lips (ungesichert) - 1817/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig Carl August, Kronprinz von Bayern, Johann Georg Mansfeld - 1810/1817 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig Carl August, Kronprinz von Baiern, 1821/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig Carl August, Kronprinz von Bayern, Johann Georg Raber - 1817/1830 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Carl Ludwig August, König von Baiern, 1825/1866 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig I. von Bayern, Carl Alexander von Heideloff - 1825 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Ludwig I. von Bayern Künstler: Joseph Karl Stieler (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographical information from the WeGA

  • ältester Sohn von Maximilian I. Joseph von Bayern aus dessen erster Ehe mit Auguste Wilhelmine Maria von Hessen-Darmstadt (1765–1796)
  • seit 12. Oktober 1810 verheiratet mit Therese von Sachsen-Hildburghausen
  • 1810 bis 1816 Generalgouverneur des Inn- und Salzachkreises (Residenzen in Innsbruck und Salzburg), anschließend bis 1825 vorrangig in Würzburg und zeitweise in Aschaffenburg ansässig
  • seit 1825 König von Bayern; dankte 1848 nach seiner Affäre mit der Tänzerin Lola Montez zugunsten seines Sohnes Maximilian (II.) (1811–1864) ab

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.