Pleyel, Ignaz Josef

Back

Basic data

  1. Pleyel, Ignace Joseph Alternative Names
  2. June 18, 1757 in Ruppersthal / NÖ
  3. November 14, 1831 in Paris
  4. Kapellmeister, Komponist, Klavierbauer, Musikverleger
  5. Straßburg, Paris

Iconography

Ignace Joseph Pleyel (Source: Wikimedia)
His birthplace in Ruppersthal, Lower Austria, now the Pleyel Museum (Source: Wikimedia)
Strasbourg Cathedral (Source: Wikimedia)
Bildnis des I. Pleyel, Jean Urbain Gu rin - 1801 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des J. Pleyel, Jean Urbain Gu rin - 1791/1825 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Pleyel, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1800/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Pleyel, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1787/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des I. Pleyel, Jean Urbain Gu rin - 1801 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des J. Pleyell, Georges Louis Beausse - 1767/1806 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Ignaz Joseph Pleyel, Johann Daniel Laurenz (1770) -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Ignaz Joseph Pleyel, Ernst Ludwig Riepenhausen -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Ignaz Joseph Pleyel, Jean Urbain Gu rin -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Ignaz Joseph Pleyel, Jean Urbain Gu rin -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des Dorfschullehrers Martin Pleyel und dessen Frau Anna Theresia, geb. Forster
  • musikalische Ausbildung u. a. bei Haydn, gefördert durch Graf Ladislaus Erdödy, anschießend Italien-Reise
  • ab ca. 1783/84 in Straßburg Adjunkt des Domkapellmeisters F. X. Richter, ab 1789 dessen Nachfolger; von dort aus Konzertreise nach London (Dezember 1791 bis Mai 1792)
  • seit 1788 verheiratet mit Françoise (Franziska) Gabrielle, geb. Lefevre; vier gemeinsame Kinder, u. a. Camille (1788–1855)
  • ab 1795 in Paris tätig als Musikalienhändler und Verleger (ab 1796), Klavierbauer (ab 1807; Firma 1824 an Sohn Camille übergeben); führte den Verlag gemeinsam mit seinem Schwager Jean-Daniel Schäffer
  • lebte zuletzt auf seinem Landgut bei Paris

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.