Saturday, March 30, 1822
Dresden

Back

d: 30t Wachsleinwand
Brief von Caspary aus Düßeldorf erh.* nebst Wechsel auf 10 Frid.
Hellwig, Schmidl. Werdy besucht. Kampf und Sieg an Caspary gesendet
eine Partitur des Freyschützen für Nitzke – mit Buch.
GlasGloke über die Uhr
Rasirspiegel und Burschen
Von Düßeldorf hatte man mir einen Wechsel von 10 Frid: d.
für die Part: von Kampf und Sieg geschikt, da man aber
wahrscheinlich das Zeichen # mißverstanden hat, so
kann ich nur die verlangten 10 # behalten, und erhalten
daher die Herren 23 rh: 18 gr: zurük*.

Nachtische zu Böttiger. Geißenheimer Wein bei Bassenge
bezahlt mit

Abends Schmiedels und Fräuleins bei uns.

|12 gr
|3 gr
|
|11 rh2 gr
|2. rh
|10 gr
|
|
|
|
|
|
|37. rh2. gr
|

Editorial

Responsibilities

Übertragung
Dagmar Beck

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Text Constitution

  • für“nach” overwritten with “für

Commentary

  • “… von Caspary aus Düßeldorf erh.”Folgt unleserliches Kürzel.
  • “… 23 rh: 18 gr: zurük”Weber informierte Caspary laut Tagebuch über die Diskrepanz; zur Rückzahlung vgl. die entsprechende Tagebuchnotiz vom 19. August 1822.

    XML

    If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.