Cullmann, Johann Adam

Back
no portrait available

Image source

Basic data

  1. 1765 in Kronberg im Taunus
  2. Between November 1, 1814 and April 1, 1815 in Frankfurt am Main
  3. Pianist, Komponist, Klavierlehrer, Klavierhändler
  4. Frankfurt/Main

Biographical information from the WeGA

  • Vater (Lehrer) nach Weilburg versetzt, dort Ausbildung des Sohnes
  • Schüler von Georg Joseph Vogler, mit diesem zeitlebens befreundet
  • laut Nachruf in der Allgemeinen musikalischen Zeitung 1815 (Sp. 655f.) ein “guter Klavierspieler, noch mehr aber ausgezeichnet durch gründliche Kenntnis der Grammatik und Theorie der Musik”
  • Komponist: 1789 sind vier seiner Kompositionen der Ausgabe der Gedichte von Ihlée (Frankfurt: Bayrhoffer) beigefügt; 1792 erschien bei Breitkopf & Härtel seine Ballade Ludmille und Heinrich von Posen (Text Ihlée); 1812 bot er seine Ballade Die Entführung oder Ritter Karl von Eichenhorst (Text Bürger) zur Subskription an (vgl. Allgemeiner Bericht von neuen Büchern, Landkarten, Musikalien und andern Kunstartikeln, 1812, Nr. 1, S. 62)
  • wirkte in Frankfurt/Main als Klavierlehrer und als Klavierhändler (Vermietung und Verkauf; seine Witwe bot noch 1829 Klaviere zum Kauf an)
  • Tochter Dorothea Cullmann trat bereits 1814 ca. 12/13-jährig im Konzert als Pianistin auf

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.