Caroline von Weber an Ida Jähns in Berlin
Dresden, Zwischen 21. und Donnerstag, 31. März 1842

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

durch die Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes und die Empfehlung ein Dienstmädchen nehmen zu sollen, war ihr klar, daß ein gemeinsamer Aufenthalt mit der Jähns'schen Familie räumlich nicht mehr möglich wäre, sie wollte ihr aber nicht wegtun und wagte nicht, ihr zu schreiben. So tat es ohne ihr Wissen ihre Freundin, Frau Emma Jagemann, die daraufhin einen bösen Brief von Ida erhielt. Um alles wieder ins Lot zu bringen bemüht sich dieser Brief

Incipit

Leider meine liebe gute Ida muß ich

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

Textzeuge

Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
Signatur: Nr. 73

Quellenbeschreibung

  • 4 Bl.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.