Caroline von Weber an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Zwischen 1 und Montag, 11. Oktober 1847

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

nimmt nochmals Bezug auf die Schlesinger‑Angelegenheit, sie ist nicht zu ihrer Zufriedenheit erledigt, aber sie ist es inzwischen müde, ihm zu schreiben und läßt alles auf sich beruhen, entschuldigt sich nochmals bei J., daß sie ihm soviel Mühen damit bereitet habe. Bittet um Mitteilung über den Erfolg der Wagnerschen Oper. Äußert sich kritisch über die letzte Vorstellung der Euryanthe in Dresden und erteilt ihm Genehmigung, Webers Aufsatz (Über die Tempobestimmung der Oper Euryanthe) in der Bock'schen Zeitung abzudrucken, fürchtet aber, daß er keine Wirkung tun wird

Incipit

Imer muss ich noch meinen Brief an Sie allein addressieren

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
    Signatur: Nr. 105.

    Quellenbeschreibung

    • 4 Bl.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.