Carl Maria von Weber an Ambrosius Kühnel in Leipzig
Darmstadt, Mittwoch, 9. Januar 1811

Wohlgebohren

dem Herrn

Kühnel

berühmten Musik Verleger

in

Leipzig.

P: P:

Die Choräle* habe ich zu erhalten das Vergnügen gehabt, und habe mich über das schöne Gewand was Sie ihnen verliehen haben sehr gefreut, genau habe ich sie noch nicht durchgegangen, sollte ich aber einen Fehler finden* werde ich ihn Ihnen sogleich melden.

Da ich bald die hiesige Gegend verlaßen werde, so ersuche ich Sie ergebenst, mir das bestimmte Honorar* bald möglichst unter Adreße des H: Geheimen Rath Voglers hieher nach Darmstadt zu senden.

Der ich die Ehre habe mit Achtung zu seyn
E: Wohlgebohren ergebenster Diener C: M: von Weber.

Apparat

Zusammenfassung

bedankt sich für Ausgabe der Vogler/Bach-Choräle; bittet Honorar an Vogler zu senden, da er abzureisen gedenke

Incipit

Die Choräle habe ich zu erhalten das Vergnügen gehabt

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Düsseldorf (D), Goethe-Museum (D-DÜk)

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (2 b.S. einschl. Adr.)
  • mit Empfangsvermerk Kühnels vom 15. Januar

Überlieferung

  • Held, Horst (Dortmund), 35. Briefmarken-Auktion (21.8.1976), Nr. 7063 / 1 S.m.Adr.
  • Aschaffenburger Briefm.-Contor, 23.Fernauktion (29.7.1975), Nr. 20330
  • lt. Liste von Kaiser (vor 1918) noch im Verlagsarchiv Peters
Weitere Textquellen
  • Hirschberg (77 Briefe), S. 15 (Nr. 13)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.