Carl Maria von Weber an Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge in Hannover (Entwurf)
Dresden, Dienstag/Mittwoch, 5./6. Mai 1818

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Verfloßenes Jahr nährte ich die Hoffnung Ew. Königl: Hoheit persönlich meine Ehrfurcht bezeugen zu könen, zu welcher schönen Erwartung mich das hier beiliegende Schreiben des Durchlauchtigsten Fürsten Radzivil berechtigen durfte, als mich der Ruf S. Majestät des Königs von Sachsen in Seine Dienste, daran verhinderte*. Beglükt würde sich der Komponist fühlen, wenn durch die Aufführung seines Werkes am Jahrestage der unvergeßlichen Schlacht* ihm das erhebende Gefühl würde, auch – so weit es in seinem Bereich lag zur Feyer des Großen und Herrlichen mitgewirkt zu haben.

In tiefster Ehrfurcht ersterbend.
E: Königl: Hoheit

Apparat

Zusammenfassung

Begleitschreiben zur Übersendung der Kantate Kampf u. Sieg

Incipit

(vide Formular a-b) Verfloßenes Jahr nährte ich die

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Entwurf: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 6, Mappe VIII, Bl. 59a/v

    Einzelstellenerläuterung

    • „… in Seine Dienste, daran verhinderte“Weber hatte bei seinem Berliner Aufenthalt im Herbst/Winter 1816 vorsorglich von Freunden und Bekannten Empfehlungsschreiben erbeten für seine beabsichtigte Kunstreise, die dann durch die erfolgte Anstellung in Dresden obsolet geworden war. Darauf bezog sich vermutlich der erwähnte Brief vom Fürsten Radziwiłł an den Herzog von Cambridge.
    • „… am Jahrestage der unvergeßlichen Schlacht“Schlacht bei Waterloo am 18. Juni 1815, bei der Napoleon endgültig geschlagen wurde.
    • „… d: 6 May . 1818“Lt. TB Brief geschrieben am 5. Mai, Kantate abgeschickt am 6. Mai, Entwurf datiert mit 6. Mai, Datum korrigiert, Vorform unleserllich.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.