Carl Maria von Weber an Caroline Weber in Hamburg
Kiel, Freitag, 22. September 1820 (Nr. 9)

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

An

Frau Carolina von Weber

Hochwohlgebohren

zu

Hamburg

Valentin Kamp,

Nr: 162 beim Friseur

H: Langschwart.

Gott sei Lob und Dank, so eben erhalte ich die Nachricht daß das Dampfschiff glüklich angekommen, und ich um ½ 10 Uhr mit ihm in See gehe.      Wenn du diese Zeilen erhältst bin ich mit Gottes Hülfe schon in Kopenhagen angelangt. ängstige dich aber ums Himmels und Meinetwillen nicht, wenn ein Brief von Kopenhagen nicht so schnell ankömt als du denkst, denn ich kann ja nicht wißen wie lange ich unterwegs bin, und ob ich dort just auch den Abgang der Post treffe, oder ein paar Tage erwarten muß. Was will ich laufen und rennen, und treiben, um bald wieder in die Arme meiner geliebten Lina zu kommen.

     Ich segne dich und dein Kind* mit innigster Rührung, mein geliebtes Leben. Vertraue mit mir auf Gott. + + + Ewig und Ewig dein dich zärtlichst treu liebender Carl. Millionenmale küße ich dich.      [Kußsymbol]

Apparat

Incipit

Gott sei Lob und Dank, so eben

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl.II A a 3,3

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b.S. einschl. Adr.)
    • Siegelloch
    • Rötelmarkierungen von MMW
    • Auf der Rectoseite unten rechts Vermerk von MMW: Von meines Vater’s C. M. von Weber eigener Hand. Max Maria von Weber
    • Auf der Rectoseite oben rechts Ergänzung von Jähns (Blei): 1820.

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • MMW II, S. 257–258

    Einzelstellenerläuterung

    • „… segne dich und dein Kind“damit ist das noch ungeborene Kind gemeint.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.