Carl Maria von Weber an Hans Heinrich von Könneritz in Dresden (Entwurf)
Dresden, Montag, 15. Oktober 1821

An den H: Geh: Rath v: Könneritz. nebst Copie des obigen Briefes.

pp.

Obwohl keine Dienst-Sache, ist es mir doch durch E: H: Güte zur angenehmen Pflicht geworden Hochdenselben vertrauungsvoll alles mitzutheilen und vorzulegen, was auf das Künstlerische Treiben in unserm g […] nächsten Kreise Bezug hat. ich erlaube mir daher auch Ew. Hochgebohren eine Abschrift des Briefes hier ergebenst zuzusenden den ich an die Vorsteher des Concert Vereins zu schreiben mich gedrungen fühlte. Nehmen Hochdieselben es freundlich auf und genehmigen Sie pp

[ohne Unterschrift]

Apparat

Zusammenfassung

kurzes Begleitschreiben zur Übersendung einer Kopie seines Briefes an die Vorsteher des Concert Vereins Dresden vom 14. Okt (s.d.)

Incipit

Obwohl keine Dienst-Sache, ist es mir doch

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Entwurf: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 6, Mappe XI, Bl. 74b/v

Textkonstitution

  • "g": Gelöschter Text nicht lesbar.
  • Unleserliche Stelle (ca. 4 chars)
  • "hier": durchgestrichen.

Einzelstellenerläuterung

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.