Sonntag, 2. August 1818
Hosterwitz

Zurück

d: 2t Sonntag. geordnet, pp um 5 Uhr kamen 2 Hellwigs,
2 Zukker, Mad. Mieksch, H: Mieksch. Rublak, Obyrn 4 Kamerdiener
Schmidels, 3 Andere, Bärmanns und die Koch. in Summa 20 Personen.

probirten die Kantate. um ½ 7 Uhr kamen sämtliche
Prinzen und Prinzeßinnen, die Kantate zu hören.
darauf
sangen wir noch den Schwäbischen Reigen, und das zum Max Tage
comp:
die 3 Prinzen waren eigends aus der Stadt
deßhalb heraus geritten.
die Herzogin von Neuburg
war auch dabey.
alle ungemein liebenswürdig und
gut.
Man müßte kein Herz haben, wenn man
Sie nicht lieben und anhänglichst verehren wollte.

dann noch lustig. das große A angezündet, Kanonen-
schläge bey der Gesundheit des Königl: Hauses pp bis
12 Uhr.

|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.