Freitag, 30. November 1821
Dresden

Zurück

d: 30ten 10 Uhr Lese und SingPr. Gutsherrn. zu Fr: v: Chezi. Brief von
Guhr, Berthold, und für Romberg erhalten

an Edmund geschrieben und Freyschützen geschikt. dafür
bekomt er 16 Fried: dor. davon habe ich 8 Frid: seinen Kindern
und 8 Frid. dem Bruder Fritz in Hamburg geschenkt.

Abends das 2t Abbonem: ConcertT. ich spielte das Concert-
Stük F moll
mit ungeheurem Beyfall. übrigens so so.

dann noch bei Werdys. Trinkgeld
im Spiel verlohren und Chaisen.
Stiefelpuzzer und Lina
Hausrechnung
Gräbner
Benedict 12 # für NovemberT.
Seitenumbruch

|
|
|
|
|
|
|
|8 gr
|22 gr
|7. rh8 gr
|45. rh8 gr4. pf
|16 gr
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.