Montag, 31. Dezember 1821
Dresden

Zurück

Zeige Markierungen im Text

[d]*: 31t um 10 Uhr zu Ihr: Majestät der Königin. dann ConcertProbe.
um 2 Uhr Prinzeß Therese. Friedrich. Amalia. 4 Uhr Litanei
[Pr.]* Amalia.
TeDeum von Haße. Chaisen
an Frau v. Chezy Honorar für die Euryanthe 20 #
Gräbner und Haffner
Stiefelpuzzer und Lina
Apotheker Rechnung
Homilius
Hausrechnung
Porzellan nach gekauft
um 8 Uhr im LiederkreißT bei Nostiz Chaisen und Trinkgeld
Sehr fröhlich das neue Jahr begonnen. Gott gebe Glük und
Seegen wie er im alten mich damit unverdient über-
schüttete.
12 # von Benedict: pro Xb
eben so 8 # von Zeis. ------T
Porto Auslagen mit 11 rh: von May bis ultimo Xb erhalten
aus der Theater Casse.
an agio gewonnen das
Jahr hin durch

|
|
|22 gr
|65 rh
|1. rh8 gr
|7. rh8 gr
|6. rh5 gr
|18. rh12 gr
|52. rh9. gr8 pf
|
|21. gr4. pf
|
|
|
|
|
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Einzelstellenerläuterung

    • „… d“Textverlust wegen Seitenrandbeschädigung.
    • „… 4 Uhr Litanei [Pr.]“Textverlust wegen Seitenrandbeschädigung.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.