Samstag, 30. März 1822
Dresden

Zurück

d: 30t Wachsleinwand
Brief von Caspary aus Düßeldorf erh.* nebst Wechsel auf 10 Frid.
Hellwig, Schmidl. Werdy besucht. Kampf und Sieg an Caspary gesendet
eine Partitur des Freyschützen für Nitzke – mit Buch.
GlasGloke über die Uhr
Rasirspiegel und Burschen
Von Düßeldorf hatte man mir einen Wechsel von 10 Frid: d.
für die Part: von Kampf und Sieg geschikt, da man aber
wahrscheinlich das Zeichen # mißverstanden hat, so
kann ich nur die verlangten 10 # behalten, und erhalten
daher die Herren 23 rh: 18 gr: zurük*.

Nachtische zu Böttiger. Geißenheimer Wein bei Bassenge
bezahlt mit

Abends Schmiedels und Fräuleins bei uns.

|12 gr
|3 gr
|
|11 rh2 gr
|2. rh
|10 gr
|
|
|
|
|
|
|37. rh2. gr
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • für„nach“ überschrieben mit „für“.

Einzelstellenerläuterung

  • „… von Caspary aus Düßeldorf erh.“Folgt unleserliches Kürzel.
  • „… 23 rh: 18 gr: zurük“Weber informierte Caspary laut Tagebuch über die Diskrepanz; zur Rückzahlung vgl. die entsprechende Tagebuchnotiz vom 19. August 1822.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.