Gottfried Weber an Anton Graf Apponyi in Wien
Mainz, Sonntag, 8. Januar 1815

Hochgeborner Herr Graf.

In Erwiederung Eurer Exzellenz verehrter Zuschrift v. 6t V. M. habe ich die Ehre Hochdemselben hiebei die verlangte achtstimmige Hymne nebst vierstimmigen Gesangstüken zu übersenden. Von letztern werden sich nur wenige zum vollstimmigen Vortrag eignen, und erstere hat wie ich höre in Berlin wegen großer Schwierigkeiten des Vortrags keine vollständige Wirkung gethan. Sollte sie indessen der Verehrlichen Gesellschaft d. M. d. Oe. K. nicht ganz misfallen, so werde ich mirs zur Ehre | schätzen ein anderes vollstimmiges Gesangstük für dieselbe eigens zu schreiben. Ich nehme mir die Freiheit bei dieser Gelegenheit der Gesellschaft eine kleine Abhandlung vorzulegen welche ich, um der Gemeinnüzigkeit des Gegenstandes willen möglichste Verbreitung wünsche. Wäre es wol nicht allzukühn wenn ich mir mit der Hoffnung schmeichelte als auswärtiges Mitglied der Gesellschaft aufgenommen zu | werden? Mein Te Deum war aus Versehen nach einer unberichtigten Partitur in Stich gekommen wodurch mehrere Unrichtigkeiten in Partitur und Stimmen stehen geblieben, welche in dem beigehenden Errataverzeichnis angeführt sind*.

Ich habe die Ehre mich Eurer Exzellenz mit ausgezeichneter Verehrung zu empfehlen
Hoch dero
geh[or]s[a]mster Diener
Gottfried Weber

Meine dermalige Addresse ist
Tribunalrath Weber in Mainz

Apparat

Zusammenfassung

Übersendung der 8-stimmigen Hymne (op. 41/11) und einiger Gesangsstücke; Bitte um Mitgliedschaft in der Gesellschaft der Musikfreunde Wien

Incipit

In Erwiederung Eurer Exzellenz verehrter Zuschrift v. 6t V. M.

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Frank Ziegler

Überlieferung

  1. Wien (A), Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde (A-Wgm)
    Signatur: Gottfried Weber 2

    Quellenbeschreibung

    • 2 Bll. 4 b. S.
    • auf S. 4 Empfangs- (oder Antwort-?) Vermerk „Wien d 27ten Jänner 1815“ [sonst leer]

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Frank Ziegler, "[...] kannst vor der Hand zufrieden damit sein daß es mir recht sehr gefällt." Carl Maria von Weber und Gottfried Webers Te Deum, in: Weberiana 21 (2011), S. 114f.

Einzelstellenerläuterung

  • „… dem beigehenden Errataverzeichnis angeführt sind“ehemals beiliegendes Errataverzeichnis ist heute in A-Wgm als Beilage zu I 1699, Q 539 zu finden.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.