Giacomo Meyerbeer an Gottfried Weber in Mannheim
Paris, Donnerstag, 5. Januar 1815

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

ist sehr eingespannt u. konnte noch kaum etwas für GW tun; will aber einen Auszug zum Chronometer in die Friedensblätter nach Wien geben und ihn mit Bernhard bekannt machen; auch an Mosel für die Wiener Literaturzeitung; empfiehlt ihm, Mosels Ästhetik zu rezensieren; fragt, ob er die AMZ über seine Paris-Reise informiert habe u. zur Mitarbeit aufgefordert werde; grundsätzliche Bemerkungen über Gottfrieds Kompositionen (steif, zu rund) - er müsse viel komponieren, um nicht schlechter zu werden; übersendet ihm einen Melodramtext

Incipit

Um Dich zu überzeugen, daß ich wenigsten den guten Willen

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  1. Verbleib unbekannt

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • in: Die Musik (1908), S. 82–83
    • Becker (Meyerbeer), Bd. 1, S. 267–269

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.