Max Maria von Weber an Kaiser Alexander II. von Russland (Entwurf)
o. O. u. Dat. (1855)

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


In der Familie welcher der in tiefster Ehrfurcht Unterzeichnete angehört ist die höchste Bewunderung die ehrfurchtvollste Liebe für E. M. Durchlauchtigstes erhabenes Haus erblich. Wie die Klänge meines Vaters des Componisten Carl Maria von Webers E. M. unsterbliche Ahnen als Befreier der Welt begrüßten, so habe ich mit unbegränztem Dankgefühl die hohen Thaten verfolgt, durch welche die ruhmgekr seitdem herrschenden […] ruhmgekrönten Glieder dieses allerhöchsten Hauses Europa vor dem Walten entzügelter Leidenschaften schützten.

Dieser ehrfurchtvollen Bewunderung, Liebe u. Dankbarkeit vermag ich nur dadurch einen mir entfernt genügenden Ausdruck zu verleihen daß ich E. M. in tiefster Ehrfurcht und dem Vertrauen auf E. M. erhabenen Sinn für Kunst u. Wissenschaft um die Gnade bitte Allerhöchstdieselbe mein leztes Besizthum: die einzige in meinen Händen gebliebene eigenhändige Partitur von den größten Werken meines Vaters, die zur Oper Oberon, behufs der Einverleibung in E. M. Privatbibliothek mit diesem allerunterthänigsten Schreiben] hiemit E. M. zu Füßen legen zu dürfen.

Durch allergnädigste Gewährung dieser Huld würden E. M. mich unbeschreiblich glücklich machen und zu lebenslänglicher tief gefühlter tiefster Dankbarkeit verpflichten der in tiefster Ehrfurcht erstirbt
E. M.
allerunterthänigster

Apparat

Zusammenfassung

Entwurf für den Begleitbrief zur Schenkung der autographen Oberon-Partitur an den Zaren

Incipit

In der Familie welcher der in tiefster Ehrfurcht Unterzeichnete

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

  • Textzeuge: Entwurf: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Mus. ms. theor. C. M. v. Weber WFN 7 (11)

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (1 beschr. S.)

Textkonstitution

  • „erhabenes“durchgestrichen.
  • des Componisten Carl Maria von Webersam Rand hinzugefügt.
  • „des Componisten“über der Zeile hinzugefügt.
  • unsterbliche„unsterblichen“ durchgestrichen und ersetzt mit „unsterbliche“.
  • „ruhmgekr“durchgestrichen.
  • „[…]“Gelöschter Text nicht lesbar.
  • „ruhmgekrönten“über der Zeile hinzugefügt.
  • allerhöchsten„Ruhm gekrönten“ durchgestrichen und ersetzt mit „allerhöchsten“.
  • ehrfurchtvollen„Dank dieser“ durchgestrichen und ersetzt mit „ehrfurchtvollen“.
  • „und dem Vertrauen … Kunst u. Wissenschaft“am Rand hinzugefügt.
  • „“am Rand hinzugefügt.
  • „mit diesem allerunterthänigsten Schreiben“durchgestrichen.
  • „hiemit“über der Zeile hinzugefügt.
  • tief gefühlterüber der Zeile hinzugefügt.
  • „tief gefühlter“durchgestrichen.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.