Moritz Fürstenau an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Dienstag, 14. Dezember 1875

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Verehrter Freund!

Seit einiger Zeit an einer nicht unbedeutenden Verletzung des linken Fußgelenkes erkrankt, bedarf ich zum Schreiben fremder Hilfe. Von den von Ihnen erwähnten zwei Opern hat sich nur ein Theaterzettel über „Die Verwandlungen“ erhalten. Dieselbe wurde hier aufgeführt im Theater am Linkeschen Bade unter Joseph Seconda am 15. October 1810. Auf dem Zettel ist Julius Miller als Componist bezeichnet; Weiteres ist hier nicht aufzufinden.

Mit der Bitte, die Kürze dieses Briefes mit meinem Unwohlsein entschuldigen zu wollen, bleibe ich mit herzlichem Gruße
Ihr
treu ergebener
M. Fürstenau

Apparat

Zusammenfassung

läßt mitteilen, dass sich nur der Theaterzettel über Die Verwandlungen erhalten hat, die Vorstellung fand auf dem Linkeschen Bade am 15. Oktober 1810 statt unter Joseph Seconda. Komponist ist Julius Miller

Incipit

Seit einiger Zeit an einer nicht unbedeutenden Verletzung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 204

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (1 b. S. o. Adr.)
    • Nur die Unterschrift autograph

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.