Verlag Schott an Carl Maria von Weber in Dresden
Mainz, erhalten Mittwoch, 6. Februar 1822

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Erschlossene Korrespondenz (siehe Rückverweise). Text nicht nachweisbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

betrifft die Bestellung einer Freischütz-Partitur durch das Hoftheater Darmstadt (vgl. Antwortentwurf auf dem Brief Webers vom 18. Januar 1822); der Verlag erbittet als Aufwandsentschädigung für die Vermittlung eine Komposition Webers zur Publikation (vgl. das Zitat im Brief an K. J. Wagner vom 10. Februar 1822)

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

  • Textzeuge: Brief nicht vorhanden; Korrespondenz über Webers Tagebuch bzw. andere Briefe erschlossen

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.