Jacob Hertz Beer to Giacomo Meyerbeer
Berlin, Saturday, July 9, 1814

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Mein lieber Meyer heute kein Brief von dir Liepman ist noch nicht hier und da der Konig jetzt fruher kommt als Mann vermuthet so glaubt mann das die Feierlichkeiten an 3t August vor sich gehen werden* Aus Gethes sein stük wird nichts* – folglich were deines um so wilkomener allein wo bleibt es,?* Nechsten Monath komt die Harlas aus München hieher auch C. Maria vWeber komt her für deine Opera Jephta* Were kein beßerer [Termin] als derjenige wo die Harlas hir ist zu wünschen

lebe wohl
in Eill
JHBeer

Editorial

Summary

der König komme voraussichtlich früher und die Feier werde am 3. Aug. stattfinden, wohl ohne Goethes Stück; erwähnt, dass kommenden Monat die Harlas aus München und C.M.v.Weber nach Berlin komme, um seine Jephta zu sehen

Incipit

Mein lieber Meyer heute kein Brief von dir

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: In Privatbesitz

    Physical Description

    • 1 Bl. (1 b. S.)

    Provenance

    • Stargardt Kat. 707 (12./13. März 2019), Nr. 637
    • Haus der Bücher Kat. 861 (1990), Nr. 73, mit Faks.
    • Stargardt Kat. 645 (4./5. Okt. 1989), Nr. 978

    Commentary

    • “… August vor sich gehen werden”Nach dem Feldzug gegen Frankreich und einem längeren Aufenthalt in Paris traf der König an seinem Geburtstag, dem 3. August, wieder in Potsdam ein; sein feierlicher Einzug nach Berlin fand am 7. August statt. Im Berliner Opernhaus wurden zur Festaufführung am 3. August das Vorspiel Asträas Wiederkehr und das Ballett Die Rückkehr der Krieger gegeben; vgl. u. a. AmZ, Jg. 16, Nr. 34 (24. August 1814), Sp. 572f.
    • “… Gethes sein stük wird nichts”Das Festspiel Des Epimenides Erwachen mit Musik von Anselm Weber kam erst am 30. März 1815 in Berlin zur Aufführung.
    • “… wilkomener allein wo bleibt es,?”Gemeint ist Meyerbeers Singspiel Das Brandenburger Tor, das nicht zur Aufführung kam.
    • “… her für deine Opera Jephta”Helena Harlas gastierte 1814 nicht in Berlin; eine Aufführung von Jephtas Gelübde kam dort nicht zustande. Weber hielt sich von Anfang August bis Anfang September 1814 in Berlin auf.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.