Caroline von Weber to Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Monday, September 2, 1839

Transcription not yet available. For further details see Editorial.

Editorial

Summary

auf Bitten des Ehepaar Jähns hat sie nun doch den im Juni nicht abgeschickten Brief mitgesendet und nimmt jetzt dem ganzen Gerede, das aus ihrer Freundschaft mit F. W. gar noch eine Liebesgeschichte konstruierte bei bestimmten Leuten die Spitze und bittet darum, die Erörterungen auf eine Gesprächsmöglichkeit zu verschieben. Vor Weihnachten wird sie aber vermutlich nicht mit Max nach Berlin kommen, da Lichtenstein den für ihren Sohn günstigsten Termin bestimmen wird

Incipit

Nun Da, Ihr bösen Plagegeister da habt Ihr den Brief

Responsibilities

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Tradition

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
    Shelf mark: Nr. 49B.

    Physical Description

    • 2 Bl.

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.