Friedrich Rochlitz to August Apel
Connewitz, Tuesday, July 9, 1816

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Transcription not yet available. For further details see Editorial.

Editorial

Summary

Bedankt sich bei Apel für das 6. Bändchen des Gespensterbuches, kündigt als Gegengabe für den Herbst zwei Bände mit Erzählungen an, empfiehlt zuerst den 2. Band zu lesen. "Übrigens ist dies mein letztes Wort als Erzähler" betont er, bedauert sogar, dass er nochmal aufgetreten sei, denn alles hat seine Zeit, und er hat die seine gehabt.

Incipit

Ohne Zweifel habe ich, wie die frühern, so das 6te Bändchen

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz

Tradition

  • Text Source: In Privatbesitz

    Physical Description

    • e. Br. mit Paraphe "R", 1 b. S.
    • eingeklebt in einen Sammelband mit Briefen von Friedrich Rochlitz an Johann August Apel aus den Jahren 1808–1816 auf S. 44

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.