Caroline von Weber an Heinrich Baermann in München
Dresden, Donnerstag, 1. September 1831

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

hofft, dass seine Freundschaft ihnen erhalten bleibt; fragt, ob sie die für B. geschriebenen Konzerte W's zum Vorteil der Kinder stechen lassen dürfe; über die Kinder u. ihre Verhältnisse sowie die Sorge der Freunde

Incipit

Indem ich die Feder ergreife um Ihnen

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  • Textzeuge: Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Handschriftenabteilung (D-Dl)
    Signatur: App. 232, Nr. 221

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (4 b.S. o.Adr.)?

    Provenienz

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.