Caroline von Weber an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Zwischen 1 und Samstag, 15. März 1851

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

sehr verzweifelter Brief über ihre Gesundheit (Herzkrämpfe) und die Situation in ihrer Familie. Klagen über ihre Schwiegertochter und daß sie ihr ihre Lieblingsenkelin Mariechen entfremdet. Nach Berlin will sie nur noch reisen, um mit Meyerbeer die Opern‑Angelegenheit zu Ende zu bringen. Wollte ihnen eigentlich nichts von ihrem Kummer schreiben, um sie nicht zu belasten, aber da sie sich über ihr Schweigen wunderten, tat sie es

Incipit

Ihr fragt ob ich Euch nicht mehr lieb hätte

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
    Signatur: Nr. 139.

    Quellenbeschreibung

    • 6 Bl.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.