Giacomo Meyerbeer an Ludewig I., Großherzog von Hessen in Darmstadt

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

À

Son Altesse Royale,

Monseigneur le Grand-Duc de Hesse

Duc de Westphalie, etc etc

à

Darmstadt.

Durchlauchtigster Großherzog,
Gnädigster Herr!

Durchdrungen von den Gefühlen der tiefsten Verehrung, welche jeden Künstler beseelen müssen der, wie ich, das Glück genoß, in der Nähe Zeuge des Schutzes und der Beförderung zu sein, welchen Ew. königl. Hoheit der Kunst, durch Dero Gnade und Dero eigne hohe Theilnahme, gewähren ..... durchdrungen von diesen Gefühlen, habe ich schon längst den Wunsch gehegt, Ew. Königl Hoheit ein Produkt meiner Arbeit, als einen schwachen Beweis meiner ehrfurchtsvollen Verehrung, zu Füßen zu legen. – Allein ich habe geglaubt, daß ein Werk, welches ich wagen wollte einem so erhabenen Kenner vorzulegen, durch den Beifall eines ganzen Publikums, gleichsam erst zu einer solchen Ehre sanctionirt sein müßte.

Die Oper „Jephta’s Gelübde“, war so glücklich sich dieses Beifalles erfreuen zu dürfen, und ich wage es daher, sie Ew. Königl Hoheit ehrfurchtsvoll zu überreichen.

Ich schmeichele mir um so eher mit Dero Entschuldigung für meine Freiheit, da diese Oper ganz und gar in den Staaten Ew. Königl. Hoheit, und unter der Leitung eines Dero Diener (des Herrn Geheimenrathes Vogler) ausgearbeitet wurde, also eigentlich als ein Landesprodukt betrachtet werden kann. – .

In tiefster Ehrfurcht ersterbe ich,
Ew. Königl Hoheit unterthänigster Diener
J. Meyerbeer.

Apparat

Zusammenfassung

legt dem Großherzog die Partitur seiner Jephta zu Füßen, die ganz in den Staaten Ludewigs entstanden sei (unter Voglers Leitung)

Incipit

Durchdrungen von den Gefühlen der tiefsten Verehrung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Darmstadt (D), Hessisches Staatsarchiv (D-DSsa)
    Signatur: D 12, Nr. 33/27, fol. 2

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (4 b. S. einschl. Adr.)
    • Siegelrest

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • J. Veit, F. Ziegler, Carl Maria von Weber in Darmstadt, Tutzing 1997, S. 63, mit Teilfaks. (Bl. 1v, 2r)

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.