Carl Maria von Weber an Johann Peter Heuschkel
April/Mai 1798

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Lieber Herr Heuschkel

Daß sie mich ganz vergeßen haben, ist ein beweiß, da Sie auf meinen Wohlmeinenden NeujarsGlückwunsch vom 28. december vorigen Jahrs mich mit keiner Antwort beehret haben, demohngeachtet mache ich mir daß Vergnügen, Ihnen hiebey ein Exemplar meiner ersten Composition zu schiken welche ich bisher unter der Leitung des Hr: Michel Haydn Studieret habe. Daß ich meine liebe unvergeßliche Mutter bereits den 13ten März dieses Jahrs leider! verlohren habe, werden sie schon Wissen. Ach Gott! ein unersezlicher Verlust für mich! gegen Ende dieses Monats reise ich mit meinem lieben Vater, Frau Tante, und meinem kleinen Schwesterchen zu unserm Großen Vater Joseph Haydn nach Wien. es soll mir lieb sein wenn sie uns dort einmahl besuchen wollen. und ich Ihnen sodann zeigen werde, das Sie keine unehre von ihrem Schüler haben. Wo ich Sie dann abmahlen, und ein paar gute Fugen vorfuchteln werde.

Einen Gruß von meinem Vater, leben sie wohl, ich bin mit aller liebe und achtung ihr aufrichtig ergebener Freund
Carl M. v. Weber.

N: b.:
Wollen sie mich mit einer Antwort beehren so sein sie so gütig, und geben nur den Brief an Tit: Hr: Strasser ab, so erhalte ich ihn sicher. adieu.

Apparat

Zusammenfassung

obwohl ihn H. auf seinen Brief vom Dez. v.J. nicht antwortete, sendet er ihm 1 Ex. seiner 1. Komp. unter M.Haydn; beklagt Verlust der Mutter; will mit Familie nach Wien zu J. Haydn u. hofft Heuschkel dort zu sehen;

Incipit

Daß sie mich ganz vergessen haben, ist ein beweiß

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Mus.ep. Weber, C. M. v. 9

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (1 b.S. o.Adr.)
Weitere Textquellen
  • MMW I, S. 40;
  • Worbs 1982, S. 14;

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.