Carl Maria von Weber an Georg Friedrich Treitschke in Wien
Darmstadt, Mittwoch, 26. November 1817

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

S: Wohlgebohren

dem K: K. HofSekretär

und Hof Opern Regisseur

Herrn Fried: Treitschke

zu

Wien.

Ihren lieben Brief nebst der so gütig besorgten Auskunft über die Beleuchtungs Geschichte habe ich d: 19t huj. in Mainz richtig erhalten, und die Einlage sogleich weiter an den H: Grafen v: Vizthum expedirt, der Ihnen nun wohl direkt Auskunft und Bestimmung geben, und Ihre gütige Besorgung und Leitung in Anspruch nehmen wird. zur Hofnungsvollen Posterität gratulire von Herzen, hoffe daß ich auch bald daßelbe annehmen kann.

Meine junge Frau dankt, und erwiedert freundlichst Ihre Grüße.

Meine Reise giebt keine erfreuliche Ausbeute. das Gute ist rar, sehr rar. Wild ist hier mit 5000 ƒ auf 1 Jahr engagirt. die Grünbaum habt Ihr Herren mir weggeschnappt, – ja, ja, – es ist eine Kunst und Künstlerarme Zeit.

Ueber die Geistige Vermählung hoffe ich bald mehr zu hören.

Ende Xber bin ich wieder zu Hause.

Meine beste Empfehlung an H: Schreivogel. Mit alter Anhänglichkeit und Achtung Ihr
ergebener Freund
CM: vWeber

Apparat

Zusammenfassung

hat Treitschkes Brief mit Informationen über "Beleuchtungsgeschichte" in Mainz erhalten u. Beilagen an Vitzthum geschickt, der sich direkt mit ihm in Verbindung setze; seine Reise hat keine erfreuliche Ausbeute; Grüße

Incipit

Ihren lieben Brief nebst der so gütig

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: St. Petersburg (RUS), St. Petersburg, Russische Nationalbibliothek, Handschriftenabteilung (RUS-SPsc), Fond 991, Allgemeine Sammlung ausländischer Autographen Nr. 1339

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b.S. einschl. Adr.)

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Königsberg, Alla, Weber-Briefe in St. Petersburger Bibliotheken, in: Weberiana, Heft 5 (1996), S. 45

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.