Carl Maria von Weber an Gottlob Roth in Dresden
Hosterwitz, zwischen Dienstag, 13. Mai 1823 und Dienstag, 9. September 1823 (vermutlich Dienstag, 1. Juli 1823)

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Dem Kö[niglichen]

Kammermu[sikus] *

Lieber Roth ich bitte Sie den Klavierauszug von Figaro der unter meiner Musik liegt |: Violett gebunden :| H: Werdy zu geben.

Kommen Sie bald zu Ihrem Sie herzlich liebenden
CMvWeber
Eiligst.

Apparat

Zusammenfassung

bittet Roth, den Klavierauszug von Figaro aus seinen Materialien an Herrn Werdy zu geben

Incipit

Lieber Roth ich bitte Sie den KlavierAuszug von Figaro

Generalvermerk

Dem Inhalt nach ist der Brief im Sommerquartier in Hosterwitz geschrieben, das Weber 1823 vom 10. Mai bis 11. September bewohnte. Werdy benötigte den Klavierauszug möglicherweise in seiner Funktion als Regisseur des Hoftheaters, wohl in Vorbereitung der Aufführung am 2. Juli 1823 (vgl. Tagebuch der deutschen Bühnen, 1823, Nr. 8 vom August, S. 233). Insofern käme als Briefdatum (laut Weber ein Dienstag) der 1. Juli 1823 in Betracht.

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. II A f, 12b

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b. S. einschl. Adr.)
    • Blatt halb durchgeschnitten??
    • Adr. nur Fragment
    • am linken Rand der Versoseite von F. W. Jähns (Tinte): „Brief C. M. v. Weber’s an seinen | Freund Roth, jun. K. Kammermu- | siker in Dresden.“

    Einzelstellenerläuterung

    • „… Kammermu sikus“Blatt in Hälfte durchgeschnitten, dadurch Textverlust bei der Adresse.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.