Carl Maria von Weber an Franz Hauser in Kassel
Dresden, Dienstag, 7. Juni 1825

Dem k. sächs. Hofopernsänger

Herrn Hauser

Wohlgeb.

zu

Cassel

Ich begrüße Sie, mein lieber Freund, mit dem herzlichsten Wunsche, daß diese Zeilen Sie recht fröhlich und gesund im Kreise der Ihrigen finden mögen, und belästige Sie zugleich mit einem kleinen Auftrage. Ich finde es am besten, daß wir Partitur und Buch des Rossinischen Barbier von Cassel beziehn und ersuche Sie daher meinen theuren Freund Spohr nebst einem freundschaftlichst achtungsvollen Gruß um die Erlaubniß zur Copiatur zu ersuchen; – Buch und Partitur abschreiben zu laßen u. wenn es Sie nicht genirt, gleich selbst mitzubringen. die gemachten Auslagen werden Ihnen hier sogleich wieder erstattet werden.

Recht begierig bin ich, von Ihnen bald mündlich zu hören, wie es meinem guten Gerstäcker geht, den ich nebst den seinigen recht herzlichst zu grüßen bitte. Wir haben unterdessen den traurigen Fall gehabt, den armen Hellwig nach dem Sonnenstein* bringen zu müssen. doch ist nicht alle Hoffnung zu seiner Wiedergenesung verloren. Uebrigens geht alles bei uns im alten Gleise.
Bringen Sie Ihrer geehrten Hausfrau meinen besten Gruß
u. glauben Sie mich mit Achtung und Freundschaft Ihr
ergebenster
C. M. v Weber

Apparat

Zusammenfassung

beauftragt ihn, Spohr um die Erlaubnis zu bitten, die Partitur von Rossinis Barbier abschreiben zu lassen u. selbst mit nach Dresden zu bringen; erkundigt sich nach Gerstäcker, erwähnt Krankheit Hellwigs;

Incipit

Ich begrüße Sie, mein lieber Freund, mit dem

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Bologna (I), Accademia Filarmonica, Biblioteca (I-Baf)

Weitere Textquellen
  • Unger, Max, "Von Bach bis Brahms. Ungedruckte Briefe und Schriftstücke deutscher Meister, mitgeteilt und erläutert von Dr. Max Unger (Leipzig)", in: Neue Musik-Zeitung, Jg. 38, Heft 3 (1917), S. 37 (mit Adresse)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… armen Hellwig nach dem Sonnenstein": Heilanstalt Schloss Sonnenstein bei Pirna

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.