Carl Maria von Weber an Adolph Martin Schlesinger in Berlin
London, Dienstag, 2. Mai 1826

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

A Monsieur

Adolph Martin Schlesinger

Marchand et Editeur de Musique

a

Berlin

E Wohlgebohren

wünschen No: 3 im Oberon zu haben*, und ich sendete es sogleich an H: Hofrath Winkler zur Text Unterlage. Es schien mir in musikalischer Hinsicht zu unbedeutend es in den KlavierAuszug aufzunehmen, und ich wollte es eigentlich ganz auslaßen. drukken sie es aber in Gottesnahmen mit ab. Mr: Hawes bestand auch darauf, und somit sind sie ganz gleich*.

Ich füge Ihnen hier mein Verzeichniß der Musikstükke bei, wie sie aufeinander folgen, welches Ihnen vielleicht besonders für den 3t Akt, nöthig sein wird.

    • 1t Act.
    • 1. Overture.
    • 2. Introduction. Elfen Chor F dur .
    • 3. Oberon. Aria. C moll. 9 8.
    • 4. Vision. Reiza. E dur. 2 4.
    • 5. Ensemble. B dur. .
    • 6. Aria. Huon. E . .
    • 7. Finale.
  •               —
    • 2t Act.
    • 8. Chor. H  .
    • 9. Marcia. A  2 4.
    • 10. Arietta. Fatima. E moll. 2 4.
    • 11. Quartetto. .
    • 12. Ensemble. Puk und Chor. D . 3 4.
    • 13. Preghiera. Huon. C dur. .
    • 14. gr. Scena. Reiza. Es dur. .
    • 15. Finale. Meermädchen . 6 8.
  • |
    • 3t Act
    • 16. Romanze. Fatima g moll 3 4
    • 17. Duett. Fatima. Scherasmin. C Dur 3 4
    • 18. Terzetto. B Dur .
    • 19. Cavatina. Rezia. F moll 2 4
    • 20. Rondo. Huon. Es Dur 2 4
    • 21. Chor mit Huon. A Dur. 6 8
    • 22. Finale. D Dur  3 4

**

Heute ist die  18t Vorstellung des Oberon in ununterbrochener Reihenfolge*.

Möge es Ihnen und den Ihrigen wohl gehen. Mit freunschaftlichster Achtung CMvWeber.

Apparat

Zusammenfassung

teilt mit, dass er No. 3 im Oberon nun an Winkler zur Übersetzung geschickt habe, usprünglich hätte er es aus musikalischen Gründen nicht in den Klavierauszug aufnehmen wollen; es folgt ein Verzeichnis der Musikstücke des Oberon; heute sei die 18. Vorstellung des Oberon

Incipit

Ew Wohlgebohren wünschen No. 3 im Oberon zu haben

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Verbleib unbekannt

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (3 b. S. einschl. Adr.)
    • PSt: a) [Rundst.:] ? / 6 1 / 26; b) HAMBURG 12. MAI
    • mit Eingangsvermerk aus dem Hause Schlesinger [endet: beantw d]

    Provenienz

    • Schneider/Tutzing, Kat. 381 (2001), Nr. 216
    • Schneider/Tutzing, Liber Berlin 2000, Intern. Verkaufsausstellung 3.–5. Nov. 2000 Berlin. Ludwig Erhard Haus, S. 183
    • Schneider/Tutzing, Kat. 344 (Nov. 1994), Nr. 193 mit Faks. (nur 1r)
    • Stargardt Kat. 655 (1994), II. Teil, Nr. 1178 (mit Teilfaks. 1r u. Teil 1v)
    • Stargardt Kat. 588 (1969), Nr. 772; S. 197 (mit T-Faks; nur 1. Seite)
    • Liepmannssohn Verst. 50 (Juni 1927), Nr. 674
    • Henrici Kat. 80 (29–30.11.1922), Nr. 653

    Einzelstellenerläuterung

    • „… 3 im Oberon zu haben“Der Empfang eines Briefes von A. M. Schlesinger mit dem entsprechenden Wunsch ist in Webers Tagebuch nicht eingetragen; möglicherweise überbrachte der in London anwesende Carl Schlesinger die Anweisung persönlich.
    • „… somit sind sie ganz gleich“vgl. Brief von Weber an Robertson vom 26. April 1826.
    • „… Oberon in un unterbrochener Reihenfolge“UA 12. April; Weber dirigierte nur die ersten 12 Vorstellungen bis 25. April 1826.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.