C. L. Barth an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
1865

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Hochgeehrter Herr und Freund!

Auch wen[n] der Reisewagen schon vor der Thür stände, würde ich es noch möglich zu machen suchen Ihre Fragen, die sich auf das Theater beziehen, zu beantworten.

Haidn hat ein Singspiel in 2 Aufzügen „Der Freibrief“ componirt welches 1797, aber nicht in Berlin, aufgeführt ist. Dagegen habe ich nie gehört das von Dittersdorf ein ähnliches Singspiel existirt.

Vor einiger Zeit wollten Sie über einen Herrn Gned Auskunft haben, hier war er nicht engagirt, aber ich habe ein Werk von Rau über Carl Maria v Weber gelesen, daß dieser Gned 1817 in Dresden, zur Zeit Webers, 2 Arien aus „Camilla“ von Pär gesungen hat; er war Baßist und klein von Figur, und wäre engagirt worden, wen[n] er nicht zufällig eine große Aehnlichkeit mit demjenigen Officier gehabt hätte, der im französischen Kriege, den damaligen Kurfürsten von Sachsen, nachmaligen König, gefangengenommen hatte. Der Königin war diese Aehnlichkeit aufgefallen, und das Engagement unterblieb. - Sollten Sie dies Werk nicht kennen, so wäre es doch für Sie von intereße es zu lesen, da es gleichzeitig mit dem von Max v Weber erschienen ist.

Ihr
stets ergebener
C L. Barth

Apparat

Zusammenfassung

Singspiel in 2 Akten Der Freibrief von Haydn, UA 1797, ähnliches Singspiel von Dittersdorf ist ihm nicht bekannt. Frage von Jähns nach dem Schauspieler Gned weist B. auf den Roman von Heribert Rau hin,der darüber berichtet hat und erzählt die Begebenheit im Brief

Incipit

Auch wenn der Reisewagen schon vor der Thür stände

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 39

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (2 b. S. o. Adr.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.