Wilhelm Beer to Giacomo Meyerbeer in München
Berlin, Saturday, September 19, 1812

Absolute Chronology

Preceding

Following

Direct Context

Preceding

Following

Transcription not yet available. For further details see Editorial.

Editorial

Summary

u.a. Weber sei jetzt in Gotha, wo er beim Herzog auf dem Schloß wohne; Silvana habe Beifall erhalten, sei aber nur 3mal gegeben worden; Abu Hassan habe man ihm abgekauft; alle seien ihm "gewogen sogar der Kapellmeister Weber nur Iffland haßt ihn tödtlich"; wahrscheinlich habe er einmal gegen ihn geschrieben;

Incipit

Du wirst vielleicht böse sein weil Du mehreremale gebeten

General Remark

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Provenance

Text Source

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Shelf mark: N. Mus. Nachl. 97, A/75

Additional Sources
  • Becker (Meyerbeer), Bd. 1, S. 207–208

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.