Caroline von Weber to Sir George Smart in London
Dresden, Wednesday, July 12, 1826

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Transcription not yet available. For further details see Editorial.

Editorial

Summary

bedauert, dass Böttigers Schreiben Verdruß für ihn brachte; dieser habe es aber sicher nur gut gemeint; wundert sich über den geringen Verdienst W's in London; F. klage, man wolle ihm die Erbschaft nicht aushändigen; bittet S., sich der Kinder wegen darum zu kümmern

Incipit

Mit Erstaunen und Schmerz habe ich aus Herrn Fürstenaus Brief (To my great astonishment and affliction)

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: London (GB), The British Library (GB-Lbl)
    Shelf mark: Add. 41771, fol. 76–78

    Physical Description

    • 2 Bl. (3 b.S. einschl.Adr.)

    Accompanying Material

    • 1 Bl. (1 b.S.) = engl. Übers. v. Göschen

    Corresponding sources

    • George Hogarth, Musical History, Biography, and Criticism, Bd. 2, London 1838, S. 180f. (in englischer Übersetzung von Göschen)
    • Leaves from the Journals of Sir George Smart, hg. von Hugh Bertram Cox und C. L. E. Cox, London 1907, S. 259f. (in englischer Übersetzung von Göschen)

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.