Carl Maria von Weber an Caroline von Weber in Dresden
Falkenberg, Montag, 5. Dezember 1825 (Folge 2, Nr. 1)

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

An die

Freyfrau von Weber.

Dresden

d: Einschluß.

[Nr 1] [Zweite Folge]

Mein geliebtes Herz!

Hier sizze ich am porzellan chinesischen Tisch, nach überstandenem schlechten Weg, und desto beßeren Abendeßen, welches nicht ganz homöo war, und wo ich eine erste Sünde in einem milden warmen Krautsallat beging, -- und melde dir daß es mir recht gut geht; daß ich nur einmal ein bißel gehustet habe, und in dem bequemen Wagen recht behaglich und kuschel warm sizzeT. Wir hatten keinen Wind und keinen Regen, nur recht schlechten Weg, wo ein gewißer Chaußée Inspektor viel zu thun gehabt hätte. Morgen haben wir noch 8 Meilen dito, dann sind wir wieder auf der Chaußée, wo man gar gern das Chaußée Geld bezahlt.

Wie magst du heute den Tag zugebracht haben. warst du auch artig? oder hast du mit dem Max um die Wette geschloßhundet? bitte, bitte , sey gut, und denke daß ich nur ein bißel spazieren gefahren bin. Uebermorgen werde ich dir freylich noch nicht berichten können wie es mit der Oper steht, aber wir wollen das beste hoffen.

Nun gute Nacht, mein vielgeliebtes Leben. bin doch ein bißel müde, und auf dem Lande darf man auch vor 9 Uhr schlafen gehn. gib den guten Jungens gute + + + sage dem Max er soll recht artig sein damit ich Freude habe, und behalte du lieb deinen dich unendlich treu
liebenden Alten
Carl.

Editorial

Incipit

Hier sizze ich am porzellanchinesischen Tisch

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: WFN - Mus.ep. Weber, C. M. v. 200

    Physical Description

    • 1 Bl. (2 b.S. einschl. Adr.)
    • Siegelrest
    • Auf der Rectoseite oben links von F.W.Jähns:“No1 (1825) | (der Berliner Briefe)”

Thematic Commentaries

        XML

        If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.