Tuesday, February 26, 1822
Wien

Back

d: 26t Besuche pp. Weißenthurn. Steiner. Probe des Finales aus der
Silvana.
dann Rombergs Armen Concert. Mittag bei
Sonnleitner, große Freßerey.

zu Romberg, in den Wagen steigen helfen. Barbier v:
Sevilla
. K: Th. Forti sehr brav. Schütz auch*.

von Lina No: 4 erhalten, und Hosenträger rep:
Rettige zu Hause geschmaußt: und das fehlende Stük zu Silvana
aufgeschrieben*.

|
|
|10. 8
|
|
|8
|
|

Editorial

Responsibilities

Übertragung
Dagmar Beck

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Commentary

    • “… Forti sehr brav. Schütz auch”Forti sang den Figaro, Mad. Schütz die Rosine.
    • “… fehlende Stük zu Silvana aufgeschrieben”Das der Wiener Aufführung zugrundeliegende Manuskript vom Finale II der Oper (Nr. 15) war unvollständig kopiert worden, weshalb Weber die fehlenden 12 Takte (T. 281–292) aus dem Gedächtnis rekonstruieren musste; vgl. WeGA, Bd. III/3c, S. 629f., 679, 701f.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.