Thursday, August 10, 1815
München

Back

d: 10t Billet von Bar: Prioli,114 und Brillanten Ring mit dem
Chiffre des ViceKönigs von Italien Prinz Eugen
erhalten
T.
dem Bedienten
Visiten. Lection bey Wiebek:T Brief von Liebich und Hiemer
erhalten

Mittag zu Hause. dann wieder Visiten. um 7 Uhr nach Hause
und geschrieben an Hiemer nebst Notiz über Cantate*
und Wiebeking
. rec: an Lina No: 15. rec:

|
|
|2 ƒ45 xr
|
|18. xr
|
|
|
|

Editorial

Responsibilities

Übertragung
Dagmar Beck

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Text Constitution

  • “114”added above
  • “m”Uncertain transcription

Commentary

  • “… nebst Notiz über Cantate”Webers Anzeige zur Kantate erschien u. a. im Morgenblatt für gebildete Stände, Jg. 9, Intelligenzblatt Nr. 14 (als Beilage zur Nr. 215 vom 8. September 1815), S. 56. Die Vorlage dürfte Hiemer an Cotta übermittelt haben.

    XML

    If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.