Giacomo Meyerbeer an Gottfried Weber in Mannheim
Frankfurt am Main, Sonntag, 21. Februar 1813

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

dankt für 14tägigen Aufenthalt bei GW; fragt nach Briefen, u.a. von Mälzel an Dusch und Walter an Ignaz Walter (Empfehlungen); legt ihm einen Brief an Ludewig I. bei, an Schwarz u. Karol?; wird ihn ab jetzt mahnen: "treibe Rütger zum Fleiß" (= Verein?); (scheint nur 1. Teil des Briefes zu sein, 2. Teil vom 23. aus Würzburg?)

Incipit

Wundere Dich nur nicht gar zu sehr, daß ich Dir heute

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Verbleib unbekannt

Weitere Textquellen
  • in: Die Musik (1908), S. 76f.
  • Becker (Meyerbeer), Bd. 1, S. 218–219

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.