Franz Anton von Weber an Franz Kirms in Weimar
Freiberg, Sonntag, 28. Dezember 1800

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Für die richtig erhaltenen 10 rth. auf Rechnung dH ConcertMeisters Destouches statten den verbindlichsten Dank ab; er ist in allem Betracht ein sonst recht guter Mann;      ich freute mich zu hören, das Ihr Durchlauchtigster Herzog zufriedene Dienstleistungen mit solchen Gnaden zu belohnen weis, welche Höchste Gnade meinen unruhigen Kindern dereinst gewüß nicht entgangen seyn würde? ―

An die Krügersche Garderrobe ist allerdings nicht anzukommen, da solche wirklich als Eigenthum des Harte und Assmann an H v Steinsberg bereits verkauft ist.

Die Partitur meines Sohnes oper ist bereits zum copiren übergeben, und wird so bald möglich nebst dem Buche dazu übersandt werden, und da mir mehr um die Bekanntmachung dises Jungen Menschen als um Gewinst gegenwärtig zu thuen ist, so wird er auch mit dem geringsten Douceur, und wenn es auch nicht mehr als die Copial Gebühren beträfe, schon zufrieden seyn, ich empfehle die Aufführung derselben Euer | Wolgebohren bestens, so wie ich inständig bitte, für das engagement meiner so brav und ganz auserordentlich ruhigen Kindern in Bautzen gütige Sorge zu tragen, ich würde sie gewüs nicht empfehlen, wenn ich nicht ganz überzeugt wäre, das ich so wohl in ansehung Ihrer beyderseitigen Talente, Figur, und besten sittsammen und äuserst still und ruhigen Caracters sie beyderseits bestens empfehlen könnte.

Ich bin Hochachtungs voll ganz von Herzen
der Ihrige
FAB:v:Weber

N. S.
Könnten Euer Wolgebℓ die Partitur der oper Medea von CapellMster Naumann nicht gebrauchen? sie ist ein Mster Stük. ich habe sie in 3 Akt. und steht zu dero Befehle für ein sehr billige Erkenntlichkeit.

Apparat

Zusammenfassung

Auslage für Destouches u. Garderobe v. Krüger betr.; die Oper seines Sohnes werde bereits kopiert u. sogleich übersandt; ist mit geringem Honorar zufrieden; empfiehlt nochmals die Weyrauchs in Bautzen u. bietet Naumanns Medea an

Incipit

Für die richtig erhaltenen 10 rth. auf Rechnung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Frank Ziegler

Überlieferung

  1. Weimar (D), Landesarchiv Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar (D-WRl)
    Signatur: Generalintendanz des DNT, Sammlung Pasqué C I, Bl. 186 (ehemals 204f.)

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (2 b.S. o.Adr.)

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Pasqué, Ernst: Zu K.M.v.Weber’s Familien- und Jugendgeschichte, in: Recensionen und Mittheilungen über Theater, Musik und bildende Kunst, Wien, 8.Jg. (1862), No. 9, S. 134
    • Pasqué, Ernst: Goethe’s Theaterleitung in Weimar, Bd. 2, Leipzig 1863, S. 31–32

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.