Caroline von Weber an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Zwischen 21 und Sonntag, 30. April 1837

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

hat 10 Tage nichts von ihnen gehört. Teilt mit, daß M. Schlesinger aus Paris da war und sagte, daß Mb sehr interessiert an den ungestochenen Sachen Webers sei. Sie glaubt zwar, daß er davon nichts wird gebrauchen können, bittet aber J. ihm die Manuskripte zu schicken bzw. Schlesinger zu übergeben, der sie dann nach Paris spedieren wird. Er soll aber ein Verzeichnis der Sachen behalten. Berichtet über den 25. April (Maxens Geburtstag und Konfirmation)

Incipit

So sehr ich mir es auch vornehme

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
    Signatur: Nr. 23

    Quellenbeschreibung

    • 3 Bl.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.