Carl Maria von Weber an Gaspare Spontini in Berlin
Dresden, Montag, 17. März 1823

Dem Königl: General MusicDirector

Inhaber mehrerer hoher Orden pp

Herrn Ritter Spontini

zu

Berlin

Herr Mazas hätte Keine vollgültigere Empfehlung erhalten können als dass Sie ihn Ihres Schuzzes würdigen.

Möchte nur die Stellung der hiesigen Verhältnisse es erlauben, an ihn eine bestimmte Einladung ergehen zu lassen: da diess aber durchaus unmöglich ist, müssen wir es seinem eigenen Ermessen anheim stellen, ob er es der Mühe werth hält Dresden zu besuchen.

Dass ich in diesem Falle es mir zum besondern Vergnügen machen werde Ihre Empfehlung zu ehren, können Sie überzeugt sein; zumal er mich schon dadurch zum Danke verpflichtete dass er Veranlassung gab mich in Ihr Andenken zurükzurufen, was Sie mir so freundlich ausgesprochen haben.

Genehmigen Sie die Ausdrükke der ausgezeichnetsten Hochachtung mit welcher ich die Ehre habe zu sein
Ew: Hochwohlgebohren ganz ergebener
Freund und Diener
CMvWeber.

Apparat

Zusammenfassung

hat das Empfehlungsschreiben Spontinis für Mazas mit Dank erhalten; wenn die Verhältnisse es erlaubten, ergehe eine Einladung an Mazas

Incipit

Herr Mazas hätte Keine vollgültigere Empfehlung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Joachim Veit

Überlieferung

  1. Coburg (D), Kunstsammlung der Veste Coburg, Bibliothek (D-Cv)

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl.? (2 b. S. einschl. Adr.)
    • Siegelrest
    • PSt: DRESDEN | 17 März 23.

    Provenienz

    • Stargardt Kat. 523 (1955), Nr. 556 (Entwurf!)
    • Stargardt Kat. 507 (1953), Nr. 230 (Entwurf!)
    • Stargardt Kat. 482 (1949), Nr. 191 (Entwurf!)
    • Charavay Auktion 15.Nov.-7.Dez. 1860, Nr. 2929

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.