Caroline von Weber an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Dresden, Oktober 1842

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

private Mitteilungen und: Alex malt jetzt mein Portrait, und ich glaube es wird recht gut . Max hat sich in Altenburg eingelebt, ist Mitglied in der Naturhistorischen Gesellschaft in Altenburg geworden (nicht bei Herbst!), wird im Dezember gemustert, wird er für tauglich befunden, muß er sich mit 200 Talern loskaufen. Beschreibt ihre Eindrücke von der Aufführung von Wagners Rienzi

Incipit

Wenn ich auch eine lange Zeit vergehen lies

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  1. Dresden (D), Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl)
    Signatur: Nr. 77

    Quellenbeschreibung

    • 5 Bl.

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • MJ, S. 202 (Auszug)

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.