Montag, 13. April 1818
Dresden

Zurück

d: 13t Prinz Max gratulirt, Probe von Anglade. Von
S: Majestät dem König, durch den Graf Vizthum
Seitenumbruch einen schönen Saphir mit Brillanten für meine Meße er-
haltenT. welches deshalb eine besondere Auszeichnung
weil kein in Diensten stehender KapellMstr je et-
was der Art erhalten hatte.

um 3 Uhr Probe vom Lied. Chaise
Abends Anglade ging gut und gefiel sehr*. dann
bey S. Hoheit dem Prinzen Max gesungenT.
viele Freude
gemacht und gehabt.
dann Soupèe bey Schmidel
sehr vergnügt.
Brief von Cotta, Apiz und Beers erhalten
nebst Lieder.
Chaisen

|
|
|
|
|
|
|3 gr
|
|
|
|
|8 gr

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Einzelstellenerläuterung

    • „… ging gut und gefiel sehr“Vgl. die Berichte in der Abend-Zeitung vom 25. April sowie 11./12. Mai 1818.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.